Menü

Comments

final results K3

Friday, September 14th, 2012 written by fifi

1. Erich Brandstetter, GER
2. Mike Glückstein, GER
3. Lorenz Buchler, GER

20120914-213213.jpg

price giving just started

Friday, September 14th, 2012 written by fifi

with nice italian food ;)

20120914-203833.jpg

three last races

Friday, September 14th, 2012 written by fifi

first strong winds from north, later calm south breva, but alltogether enough to finish three more races

20120914-204328.jpg

Last Racingday...

Friday, September 14th, 2012 written by Carsten

Racecommittee is heading out to the water.

We hope we can get some nice races today...

Beachparty - vom Winde verweht...

Friday, September 14th, 2012 written by Carsten

....zog es am Abend des zweiten wettfahrtlosen Tages die Heerscharen in den Park der Villa Camilla, um die Beach Party zu zelebrieren.

Nicht nur die Sterne Italiens leuchteten am Himmel. Auch die Light- and Soundanlage heizte mit voller Kraft ein und versetzte die Besucher schon nach wenigen Klängen in rhythmische Bewegungen.

Der herrliche Spätsommerabend tat seine Wirkung: Rund 200 Gäste waren hellauf begeistert.

An dieser Stelle sei ein herzlicher Dank an alle Mitwirkenden gesagt, ohne die dieser Abend nicht möglich gewesen wäre.

Tom, Dagmar & Moritz
K3 - 833

Beachparty

Thursday, September 13th, 2012 written by itcablogger

Nach einem gemütlichen Tag am See mit viel Sonne und noch viel mehr Böen war heute die Beachparty angesagt.
Das wunderbare Ambiente der Villa Camilla und die feine Verpflegung hat alle über die doch leicht unterdurchschnittlichen Temperaturen hinweggetröstet.

An allen Tischen wurde rege diskutiert und es herrschte eine Superstimmung. Der Umgang mit den Windböen, welche aus allen Seitentälern geprescht kamen, bedingte andersartige Massnahmen als Anluven oder Abfallen. Es glich mehr dem Motto: “Jeder rettet, was zu retten ist”. Und die Kenterung von Weingläsern war dann mit dem Aufrichten auch noch nicht wirklich abgeschlossen.

Alles in Allem ein gelungener Anlass an einem schönen Ort.

Nun hoffe ich auf guten Wind morgen

Euer Koni Flütsch und Walter Utz,
K2 - SUI 1842

Die Beachparty heute

Thursday, September 13th, 2012 written by itcablogger

war wirklich sehr nett!

Tolle Tanzbühne unter freiem Himmel mit immer noch erfrischenden Böen aus Nord, Verbrüderung mit dem Team LAT, auch wenn wir nicht alle ihre Getränke getrunken haben, Diskussionen mit der Jury über die Tatsache, dass nur die 5. Wettfahrt der K1 wieder eingesetzt wurde, die der anderen nicht...schwierig, und es hat viel mit vertriebenen Tonnen zu tun und dem Zeitpunkt des Vertreibens....nächstesmal schau ich auf die Uhr.

Ich vermute, welche Entscheidung auch immer diesbezüglich jetzt noch getroffen würde - sie würde nie allen gerecht. Ein salomoniches Urteil müsste her, aber welches?

Ich denk ja immer, die Bedingungen sind für alle gleich - egal jetzt, ob Leichtwind, drehende Winde oder Hack - vorne ist am Ende derjenige, der es draufhat und das alles am besten meistert.

Wir haben jedenfalls heute Mittag voresrt die Segel gestrichen und sind Richtung Süden gefahren. Je weiter südlich, desto mehr Schaumkronen auf dem See und die Böen waren deutlich sichtbar.

Wir haben dann Schuhe gekauft - sehr erfolgreicher Tag also.

K2 2183
Bettina & Uli

too much for today...

Thursday, September 13th, 2012 written by itcablogger

blog of the day - Day 4

Thursday, September 13th, 2012 written by itcablogger

Nach dem gestrigen Starkwind-Tag, bei welchem wir aus verschiedenen Gründen uns nicht auf's Wasser getrauten, hofften wir, heute die rote Laterne abgeben zu können.

Leider wollte es der Wettergott aber auch heute nicht gut mit uns.....so hoffen wir nochmals auf einen "normalen" Windtag von Morgen.
Ausgeruht freuen wir uns dafür auf heute Abend und geniessen mit unseren Partnern zusammen die Beach Party.

Rolf und Norbert
K2 - SUI 2326

blog of the day - NoRaceday 4

Thursday, September 13th, 2012 written by itcablogger

Naja, liebe Seglerinnen und Segler, was soll man dazu schreiben.

Der Tag hat hart aber herzlich durch einen Weckruf durch Walter Strukelj begonnen, der in mein Zimmer rief "aufstehen Start um 10:00", welchem Weckruf ich natürlich sofort nachgekommen bin. Ansich verheissungsvoll, aber dann kam der Rückschlag, nachdem ich feststellen musste, dass der Wind nicht nur zwischen 10 und 35 Knoten, sondern auch zwischen Nord, West und gelegentlich auch Süd hin und her pendelte.

Da nicht vorgesehen ist, dass für jede Böe ein eigener Kurs ausgelegt wird, hat die Wettfahrtleitung entschieden zuzuwarten. Leider hat sich in der Folge nichts an der Situation geändert, sodass wir zum Warten verurteilt waren, und die nassgeschwitzen Trocki's und Neo's wieder ausgezogen und getrocknet werden konnten. Lediglich die Zank's und Hegi wollten es offenbar nicht glauben und wurden auch am späten Nachmittag noch in voller Adjustierung gesichtet.

Ein Saunagang erübrigte sich dadurch.

Meine Gratulation und Respekt jenen, die sich gestern in die Fluten geschmissen haben, um die Grenzen des Catsegelns auszutesten, und die leider nicht durch entsprechende Punkte und Sprünge im Ranking belohnt wurden.

Wir können nur hoffen, dass der Windfinder Recht hat und die 2 noch notwendigen Wettfahrten morgen durchgezogen werden können.

Also dann bis morgen - und die Hoffnung stirbt zuletzt -,

Euer Peter vom Team Austria
K3 - 932